Preissteigerung bei Neodym Magneten

Nachdem die Rohstoffpreise für den in der Magnetbranche wichtigen Rohstoff Neodym seit der Preiserhöhung in 2017 relativ beständig waren, stellten wir in den vergangenen Tagen erhebliche Preissteigerungen fest.

Die Hintergründe der Preissteigerungen sind, laut übereinstimmenden Aussagen unserer Komponentenlieferanten, der aktuelle Handelskrieg zwischen den USA und China. Die Entwicklung, der Ausgang dessen und die Einflussnahme auf die Rohstoffe ist noch unklar.

Wir verfügen über ein sehr großes Lager an Rohmagneten, daher wirkt sich die derzeitige Lage (noch) nicht auf die Preise aus. Bei nicht lagernden Rohmagneten raten wir aktuell davon ab, auf dem jetzigen Niveau Jahresmengen zu bestellen. Wir gehen davon aus, dass sich die Situation wieder entspannen wird.

Wir werden Sie möglichst zeitnah informieren, insofern sich die Preissituation für Neodym-Magnete ändern sollte.